Was für ein Tag, meine Internetseite ist online und der geliebte VfL hat auch noch ein Heimspiel. Fußballgott, was willst du mehr?? Was nun auf einen glorreichen Fußballabend mit vollem Haus und einer Torfolge hindeutet, die selbst Zuhause noch das Blut in den Adern gefrieren ließ, war aber leider nur ein Testspiel gegen den Tabellenletzten der 2. Fußball-Bundesliga, den Meidericher SV aus Duisburg. Und das bereits schon zum vierten Mal in dieser Saison. Denn zwei Spiele in der regulären Saison und ein Testspiel vor der Serie haben ja noch nicht gereicht.

Das Rewirpower-Stadion, in Fachkreisen auch Ruhrstadion oder Wohnzimmer genannt, war lediglich mit gut 300 Zuschauern gefüllt. Hierbei dürfte es sich um Menschen gehandelt haben, die entweder keine Lust auf einen ausgedehnten Shoppingbummel hatten, bei welchen der Bierkasten der Marke “Moritz Fiege in den eigenen 4 Wänden leer war oder die eigene Frau einfach nur nervt. Vielleicht aber auch eine Mischung aus allem.

Bei angenehmen 4 Grad Celsius, einem eisigen Wind und Dauerregen entwickelte sich schnell ein höchst langweiliges Testspiel. Dazu gingen die Gäste aus Duisburg durch den Ex-Bochumer Grote in Führung. Da der Vorstand des VfL Bochum nun offensichtlich bemerkte, dass das Testspiel bei diesen Bedingungen keine gute Idee war, ließ man den Schiedsrichter in der Halbzeitpause eine Platzbegehung machen. Dies wirkte wie eine Scharade, auf jeden Fall eine gehobene Schauspielleistung. Das Ergebnis der Begehung überraschte vor den kommenden Wochen, mit wichtigen Spielen gegen den SC Freiburg und Bayern München, niemand. Das Spiel wurde zur Schonung des ramponierten Rasens abgebrochen. Deshalb Glückwunsch zum wichtigen Sieg an den MSV Duisburg. Leider gibts es hierfür nicht die dringend benötigten Punkte.

Ich stelle mir drei Fragen. Was habe ich da heute gemacht? War das ein schlechtes Omen für den Start meiner Seite? Und was machen die mit den ganzen fertig gebrutzelten Bratwürsten?