Mein Name ist Henning Uebel und ich bin Fußball-Fan des VfL Bochum 1848. Was sich zunächst wie der Eintrag in ein Poesie-Album anhört oder als Vorstellungssatz bei den anonymen Alkoholikern dienen könnte, stellt tatsächlich meine größte Leidenschaft außerhalb der wichtigen Dinge im Leben dar.

Im Zusammenspiel mit meiner doch recht ausgeprägten Reiselust entstand so eine Art „Groundhopping“, welches von mir aber nicht unbedingt auf das Erreichen von Länderpunkten oder das kurze Abfahren der Stadien und Arenen am Spielort reduziert wird.

Mich interessieren in erster Linie die Reiseziele selbst. Doch wenn man in Städten wie London, Paris oder auch Budapest unterwegs ist und alle wichtigen Sehenswürdigkeiten besucht hat, kommt schnell die Lust auf ein einfaches Fußballspiel auf.

Hierbei interessieren mich neben dem eigentlichen Spiel die vorhandenen Fankulturen, die Anreise zum Spielort, die Einrichtungen rund um das jeweilige Stadion und natürlich der dann vorhandene Unterschied zu einem deutschen Stadion.

Bei meinen Reisen habe ich bislang Spiele des Europapokals (UEFA Europa League und UEFA Champions League) sowie die Ligen und Pokalwettbewerbe im Vereinigten Königreich von Großbritannien favorisiert. Aber auch andere Fußballsysteme wie die amerikanische Major League Soccer, die australische A-League oder auch die japanische J-League befinden sich mittlerweile in meinem “Portfolio”. Ich bin großer Fan des europäischen Clubfussballes und halte es mit dem englischen Schriftsteller Nick Hornby, der mit Spielen von Nationalmannschaften nicht übermäßig viel anfangen kann. Obwohl ich die Weltmeisterschaften 2006 und 2010 sowie die Europameisterschaften 2008 und 2012 vor Ort besucht habe, bin ich von dem Thema Nationalmannschaft mittlerweile ein wenig distanziert. Das wahre Fußballleben spiegelt sich für mich größtenteils im Vereinsfußball wieder, da es hier individueller und mit mehr Herzblut versehen ist. In diesem Zusammenhang steht für mich der gute alte Spruch des klassischen Eventfans ohne jegliche Liebe zum Fußball: “Wenn WM oder EM ist, gucke ich auch Fußball”. Damit kann ich nichts anfangen, da der Fokus hier zumeist nur auf das Gruppenerlebnis bei Massenveranstaltungen wie “Public Viewing” ausgerichtet ist.

Dieser Blog soll andere Fußballfans animieren und informieren, um in einem Urlaub auch mal ein alternatives Sightseeing durchzuführen. Deshalb verstehe ich den Blog nicht als reinen Fußball- sondern eher als Reiseblog. Ich würde mich freuen, wenn ich Euch mit meinen Erlebnissen ein wenig unterhalten kann. Dementsprechend stehe ich Euch für Nachfragen und weitere Anregungen natürlich auch zur Verfügung.

Abschließend möchte ich noch den ehemaligen Trainer des FC Liverpool, Bill Shankly, zitieren. Ich glaube, dieses Zitat passt ganz gut zu meinem Leben.

“Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist.”